Das Highlight des Jahres in 70 Akten


Tobias und der Musikzug

An den drei Schützenfest-Tagen ist ganz Deisel auf den Beinen. An diesen Tagen hört man sehr viel Musik(zug). Auf dem Weg zum Schützenplatz, unter dem Schützenzelt, während der Umzüge, beim Wecken. An dieser Stelle blickt Tobias auf das vergangene Schützenfest aus Sicht des Musikzuges Deisel zurück.


Sobald am Ortseingang der Strohschütze steht, rück es immer näher – DAS Highlight im Jahr: Schützenfest!

DAS Highlight im Jahr natürlich auch für den Musikzug, der seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil während des gesamten Wochenendes und nicht mehr wegzudenken ist.

Was wäre ein Schützenfest ohne den Musikzug?

 

Über diese Frage wurde in letzter Zeit dennoch oft gegrübelt. Eine Antwort konnte – und vor allem wollte – man nicht finden. Umso erfreulicher: Rechtzeitig zum Fest waren alle Personalprobleme vergessen, die komplette Mannschaft war bereit, unser Königspaar Gisela und Majk an ihren Ehrentagen zum Schützenplatz zu begleiten.


Das Wochenende des Musikzuges Deisel in Zahlen

  • Samstag: 1 Ständchen, Umzug mit 6 Märschen, Platzkonzert mit 2 Liedern
  • Sonntag: 10 Ständchen, Wecken + Umzug mit 19 Märschen, Platzkonzert mit 3 Liedern
  • Montag: Umzug mit 6 Märschen, Platzkonzert mit 23 Liedern
  • Gesamt: 70 Musikstücke

Der Musikzug am Samstagabend

Los ging’s am Samstagabend am festlich geschmückten Königshaus. Nun war es endlich soweit: Zu „Schützenliesel“ traten König und Königin samt Hofstaat zum ersten Mal zwischen Musikzug und die ebenfalls vollzählige Schützenkompanie ein – ein Bild, das die nächsten Tage die Straßen von Deisel prägen wird.

Königin Gisi, die selbst jahrelang aktiv im (damals noch) „Spielmanns- und Fanfarenzug“ dabei war, fiel es sichtlich schwer, ihre Tränen zu unterdrücken. Mit musikalischer Begleitung ging es schließlich gemeinsam zum Gottesdienst und anschließend Richtung Schützenplatz.

Wecken am Sonntagmorgen

Sonntag Morgen – 08:00 UHR – Wecken! Eine Uhrzeit, zu der die meisten Deiseler nach durchzechter Nacht noch im Bett liegen bzw gerade erst zu Bett gehen. Mit Verlusten ist somit auch in den Reihen der Schützen und Musiker zu rechnen. Unter Führung von Oberst Theo und Hauptmann Dieter zog man mit Musik auch durch die kleinsten Straßen im Ort um bei verschiedenen Ehren- und Vorstandsmitgliedern ein Ständchen zu spielen.

“Umtrunk” beim Wecken mit Lars und Tobias

Der „kleine Umtrunk“, zu dem dort jeweils eingeladen wurde, musste meistens durch den laut schrillenden Ton aus Theo`s Trillerpfeife unterbrochen werden; der Durst ist morgens halt noch nicht so groß. Entschädigt wurden das frühe Aufstehen und die Anstrengungen anschließend durch ein super Frühstück beim Königspaar. (Interessant auch jedes Jahr auf´s Neue, wen man morgens unterwegs so alles „beim Durchmachen“ antrifft oder aufgabelt.)

Der Musikzug im großen Festumzug

Frisch gestärkt sodann der große Festumzug mit anschließendem Platzkonzerten in der Schützenhalle, bis „Genial Live“ wieder für Unterhaltung sorgte.

Königstanz bei Blasmusik am Montagmorgen

Nunmehr zum zweiten Mal spielte der Musikzug zum Frühschoppen auf. Die Generalprobe im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass z.B. auch zum „Weserlied“ getanzt werden kann. So konnte auch 2016 unsere neue Schützenkönigin Cora, nach dem der Adler gefallen und Krone sowie Königshut übergeben waren,  mit ihrem Mann Benni den Königstanz bei Blasmusik genießen.


Der Musikzug Deisel am Montag während des Konzertes zum Frühschoppen


Spätestens, als zum „Böhmischen Traum“ oder der „Brikett Polka“ (siehe Videos oben) die Stimmung  stieg und sich die Plätze auf den Bänken füllten, war das Schützenfest 2016 auch aus Sicht der Musiker wieder DAS Highlight im Jahr.

Was wäre Schützenfest ohne unseren Musikzug? Wir wollen es und gar nicht erst vorstellen… DANKE!